Ebay, Kalaydoo & Co: Kleinanzeigen im Internet

Das Kind ist zu groß geworden für das Kinderfahrrad und ein größeres Rad muss her? Der alte Pulli entspricht nicht mehr dem jetzigen Kleidungsstil? Oder ein neuer Esstisch wird benötigt? Plattformen wie eBay Kleinanzeigen, Quoka oder Kalaydoo bieten eine gute Möglichkeit um alte ausgediente Sachen zu verkaufen und gleichzeitig Dinge, die man selbst benötigt, günstig zu ergattern. Die Funktionsweise ist einfach. Man lädt Artikel, die nicht mehr benötigt werden samt Text und Bild auf der Plattform hoch und im Handumdrehen hat man ein paar Euro dazu gewonnen und jemand anderem eine Freude gemacht.

Kleinanzeigenportale werden immer beliebter

Durch die einfache Bedienweise der einzelnen Portale erfreuen sie sich immer größer werdender Beliebtheit. Nie war es so leicht ein neues zu Hause für die eigenen Sachen zu finden. Ob Kleidung, Dekorationen oder Möbel – alle Kleinanzeigen im Internet finden mal schneller und mal langsamer einen neuen Liebhaber. Die Mitgliederzahl in den Portalen wächst stetig, wodurch man mit der eigenen Anzeige immer mehr Menschen erreicht und dadurch schneller jemanden findet, dem die ausgedienten Dinge noch einen Nutzen schenken können. Andersherum ist es natürlich auch ein Leichtes das zu finden, was man selbst gerade sucht.

Vorteile von Onlineportalen

Der größte Vorteil von solchen Kleinanzeigen ist die Schnelligkeit. Während man für klassische Prints erst ein Mal Fotos ausdrucken muss und einen passenden Anzeigentext aufgeben muss, kann man die Bilder und den Text direkt online stellen und jederzeit schnell und einfach wieder abändern. Ebenso verhält es sich mit der Anpassung des Wunschpreises. Sobald man merkt, der Artikel ist noch nicht verkauft oder der Preis dafür wurde zu hoch angesetzt, senkt man den Preis einfach. In der Printanzeige müsste man die Anzeige wieder neu aufgeben. Die Onlineportale sind meist kostenlos, während eine Anzeige in der Zeitung hingegen Geld kostet. Durch Kleinanzeigen können Käufer und Verkäufer schnell in Kontakt treten. Im privaten Chat können sie den Preis verhandeln, einen Ort für eine eventuelle Besichtigung und einen Zeitpunkt der Übergabe ausmachen oder sie einigen sich über den Versand des Artikels. Die Onlineportale bieten wahnsinnig viele Möglichkeiten zum Kaufen und Verkaufen.

Die beliebtesten Kleinanzeigenportale

Es gibt zahlreiche Kleinanzeigenportale, die sich einen Namen gemacht haben und ihren Bekanntheitsgrad weiter ausbauen. Neben DHD24.com, kleinanzeigen.de und local24.de sind vor allem auch quoka.de und kalaydoo.de bei den Nutzern sehr beliebt. Kalaydoo und Quoka belegen in Umfragen meist den zweiten und dritten Platz. Das beliebteste und bekannteste Kleinanzeigenportal ist und bleibt allerdings eBay Kleinanzeigen. Die zuvor genannten Portale bieten allesamt eine Plattform auf der Käufer und Verkäufer sich miteinander vernetzen können und einen Kauf unkompliziert und schnell abwickeln können. Auch das Einstellen von Kleinanzeigen im Internet ist schnell erledigt und bis zum Zeitpunkt, an dem sich ein Interessent meldet, heißt es nur: abwarten. Die ganze Prozedur ist also dementsprechend einfach und das Produkt wird wie von allein gefunden.

Was man beim Kaufen und Verkaufen beachten sollte

Beim Verkaufen ist es wichtig den Artikel genau zu beschreiben. Alle Angaben sollten nach bestem Gewissen aufgegeben werden, damit der Käufer genau weiß, wie das Produkt aussieht und welche eventuellen Mängel vorliegen. Produkte mit schönen Fotos verkaufen sich schneller, denn hier kann sich der Verkäufer ein eigenes Bild vom Artikel machen. Auf Anfragen potentieller Käufer sollte der Verkäufer so schnell wie möglich reagieren, dadurch werden lange Wartezeiten des Käufers vermieden. Im privaten Kontakt sollten offene Fragen beantwortet werden und Versand- bzw. Abholmöglichkeiten ebenso wie die Zahlweise geklärt werden.

Beim Kaufen gibt es andere Punkte, auf die man achten sollte. Bei Interesse an einem Artikel sollte man sich vorab gut über diesen informieren. So werden etwaige Mängel abgeklärt und man kann sich ein eigenes Bild vom gewünschten Produkt verschaffen. Wenn dieses verhältnismäßig teuer ist, ist es ratsam dieses vorher ein Mal zu besichtigen. So wird ein Fehlkauf ebenso verhindert wie ein Betrug durch den Verkäufer. Sollte dem Kauf nichts mehr im Wege stehen, dann sollten Verkäufer und Käufer einen Übergabeort ausmachen. Am besten ist es Bezahlung und Übergabe persönlich abzuwickeln, da dies aber nicht immer möglich ist, sollte eine sichere Zahlungsmöglichkeit gewählt werden. Es gibt inzwischen viele sichere Möglichkeiten um einen Kauf abzuwickeln. Geld per Post zu versenden oder bei höheren Beträgen in Vorkasse zu treten, ist hingegen keine sichere Möglichkeit.

Das Fazit

Kleinanzeigenportale bieten eine hervorragende Möglichkeit um alten Schätzen ein neues zu Hause zu schenken und so aus herumliegenden Dingen Geld zu gewinnen. Gleichzeitig kann man auf solchen Portalen selbst auch noch den ein oder anderen Schatz zu günstigen Preisen finden. Die Bedienung der Portale ist durch und durch einfach und alles funktioniert schnell.

Die Inhalte dieser Website sind geschützt | Die Verwendung ist nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt