Urlaub in Deutschland – durch Corona die Heimat entdecken

Die Corona-Krise ist eine echte Herausforderung für uns alle, hat aber auch viele erstaunlich gute Seiten. Wie die Tatsache, dass sich überall auf der Welt die Natur erholt. In Venedig gibt es kristallklares Wasser in den Kanälen, die Delphine springen am Ufer herum und es ist eine neue Welt, die sich auftut. Dieser Anblick bringt viele Menschen zum Nachdenken. Soll es nach der Corona-Krise wirklich so weitergehen, wie bislang? Wäre das nicht schade? Konkret in Venedig versucht man wirklich aus der Krise zu lernen und es werden ganz neue Konzepte für den Tourismus erarbeitet, die vorher undenkbar waren.

Man ist sich nun einig: Die wunderschöne Lagunen-Stadt muss vor dem Massentourismus gerettet werden, aber gleichzeitig müssen Einnahmen her. Vor allem hat man sich jetzt entschieden, dem Kreuzfahrttourismus einen Riegel vorzuschieben und bald nicht mehr zuzulassen, dass die riesigen Schiffe so nah an die Lagune fahren dürfen. Es werden dann wohl nur noch einige wenige Kreuzfahrten nach Venedig erlaubt sein und die Touristen werden mit kleinen Booten in die Stadt gebracht. So bleibt die romantische Atmosphäre erhalten und war es nicht eh ein furchtbarer Anblick, wenn die Riesen wie Monster vor der mittelalterlichen Stadt hielten? Die Corona-Krise hat in Venedig so einiges ins Rollen gebracht.

Die Heimat entdecken – wozu in die Ferne schweifen, wo das Gute liegt so nah?

Der Urlaub ist gerettet, auch in Corona-Zeiten darf verreist werden. Allerdings sollte bei der Reiseplanung bedacht werden, dass man sich im Grunde in größere Gefahr begibt, wenn man Deutschland verlässt. Deutschland, die Schweiz und Singapur sind die sichersten Länder in der Corona-Krise. Und wer unbedingt in ein anderes Land verreisen will, sollte sich schon vorher informieren, wie dort die Krankenversorgung im Falle des Falles aussieht. Es haben natürlich viele Länder dazugelernt und sind jetzt gut ausgerüstet.
Aber es ist nun einmal so, dass das Gesundheitssystem vielerorts marode ist. Was nützen Strand, Meer und Cocktails, wenn man aus gesundheitlichen Gründen unter schlechten Bedingungen behandelt werden muss?

In jedem Fall ist es dieses Jahr das sicherste, einfach in Deutschland Urlaub zu machen. Und Deutschland hat so viele schöne Flecken, die die meisten Inländer nie in ihrem Leben sehen.

Deutschland hat viele Seen, Täler, Berge und natürlich auch das Meer, nicht nur Spanien, Italien und Frankreich. Man kann wunderbare Fluss-Touren unternehmen. Überall gibt es Camping-Plätze und Freizeitangebote. Wer sonst immer weit weg verreist ist, wird auf einmal den Luxus schätzen, dass man in keiner Fremdsprache kommunizieren muss und dass man ganz normal einkaufen kann, ohne sich erst zurechtfinden zu müssen.

Die Hot-Spots sind natürlich Deutschlands wunderschöne Seen wie die bayrischen Seen, der Chiemsee, der Starnberger See oder der Ammersee. Man sollte dieses Jahr aber nicht dort hinreisen, wo sich sonst schon zu viele Menschen tummeln, sondern lieber Orte nehmen, die die Masse noch nicht entdeckt hat. Es gibt deutschlandweit lauschige Plätzchen mit wunderschöner unberührter Natur. Der Schwarzwald, der Hunsrück, die Donaulandschaft bieten sich an, aber natürlich auch der Osten mit seinen wunderschönen Seenlandschaften und großen Naturparks.

Gut gerüstet in den Urlaub

 Wenn man sonst immer mit der Familie oder als Paar in den Urlaub geflogen ist, meist in den Süden, an den Strand, dann ist es schon ein Umdenken, im eigenen Land zu bleiben. Man muss sich einen Urlaubsort ausgucken, der zu einem passt. Dann fällt die Wahl zwischen Hotel, Pension, Appartement oder Campingplatz. Und es gibt erstaunlich günstige Übernachtungsmöglichkeiten in Deutschland, die sehr viel Komfort bieten.

Für die Freizeitgestaltung muss an einiges gedacht werden. Wunderschön ist es, wenn man auf eigene Faust die Natur entdecken kann. Einfach flussaufwärts radeln, wandern oder mit dem Kanu fahren – das ist doch ein Traum! Auch mal planlos mit dem Auto starten und an schönen Orten Halt machen ist eine gute Idee. Dann hat man am besten einen Bollerwagen dabei. Mit ihm ist man nämlich sehr flexibel. Er kann überall mit einer Transportbox mit Speisen und Getränken, Taschen und Reiseutensilien bestückt werden und bequem hinterher gezogen werden. Urlaub auf der grünen Wiese ist dieses Jahr angesagt!
Mit ein wenig Vorbereitung kann dies der spannendste Urlaub seit langem werden.

Die Inhalte dieser Website sind geschützt | Die Verwendung ist nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt