9 Reisetipps, die immer helfen werden

Wussten Sie, dass Sie Ihre Bank über Ihre Reisepläne informieren sollten?  Hat Ihnen jemand empfohlen, dass Sie, wenn Sie sicher reisen wollen, die Länder-Website besuchen, eine Reiseversicherung abschließen und besonders auf Ihre Kleidung achten sollten?

Die Autoren von LottoStar24 haben für Sie die besten Tipps zum Thema “Sicherheit auf Reisen” vorbereitet. Hier erfahren Sie, wie Sie Ärger auf Ihrer Reise vermeiden können. Nichts ruiniert ein Abenteuer schneller, als betrogen oder ausgeraubt zu werden!

1. Häufige Reisebetrügereien kennen

In jedem Land gibt es übliche Reisebetrügereien, über die man Bescheid wissen sollte.

Zum Beispiel der Milchbetrug in Kuba, kaputte Taxameter in Costa Rica, oder der Ringbetrug in Paris. Jedes Land hat seine eigenen Besonderheiten, auf die man achten muss.

2. Notruf-Informationen aufschreiben

Wenn eine Katastrophe eintritt, haben Sie vielleicht keine Zeit, um nach den Nummern der örtlichen Polizei, des Rettungsdienstes oder nach dem Weg zur nächsten Botschaft Ihres Landes zu suchen. Sie werden wahrscheinlich zu gestresst sein, um vernünftig zu denken. Wenn Sie eine solche Situation verhindern wollen, sollten Sie diese Informationen stattdessen im Voraus aufzeichnen und einen „Notfallplan“ erstellen, den Sie dann befolgen können. Es empfiehlt sich, diesen Plan auf Ihrem Mobilfunkgerät abzuspeichern.

Es wird auch empfohlen, Informationen auf eine kleine Karte zu schreiben, diese zum Schutz vor Feuchtigkeit laminieren zu lassen und sie in Ihrem Portemonnaie oder irgendwo gut versteckt in der Tasche aufzubewahren.

3. Staatliche Website prüfen

Jedes Land der Welt hat eine eigene Webseite, auf der alle bekannten Probleme und aktuellen Risikohinweise für die Sicherheit von Besuchern des Landes aufgeführt sind.

Ein großer Vorbehalt für diesen Fall: Es ist die Aufgabe des Außenministeriums, Sie vor allem zu warnen, was schief gehen könnte.

4. Reiseversicherung abschließen

Wenn Sie mit einem teuren Computer oder einer Kamera unterwegs sind, ist es am besten, wenn Sie eine gute Versicherung haben. So müssen sich sich bei Ihrer Reise keine Sorgen um Ihr Hab und Gut machen. Wenn Ihre Sachen gestohlen werden, werden sie ersetzt.

5. Fragen Sie Einheimische nach einem Ratschlag

Wenn Sie wirklich wissen wollen, welche Stadtteile sicher sind und welche eher zu meiden sind,  fragen Sie einen Anwohner aus der Gegend. Die meisten Einheimischen sind freundlich und warnen Sie vor potenziell gefährlichen Gebieten. Mitarbeiter an der Hotelrezeption sind in der Regel gute Quellen für lokale Ratschläge. Zögern Sie nicht, sie zu fragen, welche Teile der Stadt Sie meiden sollten, wie viel eine Taxifahrt kosten sollte und wo Sie ein gutes Restaurant finden können.

6. Nicht zu viel mit Fremden teilen

Es ist nicht empfehlenswert, zu viele Details über Ihre Reisepläne oder Unterkunftsdetails mit Personen, die Sie gerade erst kennengelernt haben, zu teilen oder öffentlich in einem Facebook-Post zu verbreiten. Ebenso sollten Sie einem örtlichen Ladenbesitzer oder Straßenhändler nicht sagen, wo Sie wohnen, wenn Sie gefragt werden.

Wenn Sie jemand fragt, können Sie sich vage halten oder ein Hotel nennen, in dem Sie eigentlich nicht übernachten. Manche Leute werden fragen, ob Sie zum ersten Mal in ihrem Land oder ihrer Stadt sind. Wenn Sie ihnen noch nicht vertrauen, können Sie so tun, als wäre es nicht Ihre erste Reise. Denn wenn Sie sagen, dass Sie neu sind, könnte das auch ein Zeichen dafür sein, dass Sie ein gutes Ziel für Betrügereien sind.

7. Achten Sie auf Ihre Kleidung

Wenn es um Reisen geht, schreit die falsche Kleidung „TOURIST“ und macht Sie zur Zielscheibe für Betrüger, Diebe und Schlimmeres. Je weniger offensichtlich ein Besucher aussieht, desto weniger Aufmerksamkeit erhält er von der falschen Art von Menschen.

Das Tragen der richtigen Kleidung ist ein Zeichen des Respekts. Viele islamische Länder haben eine spezifische Kleiderordnung, die oft streng durchgesetzt wird – und andere Reiseziele haben Gesetze, die Sie möglicherweise in die Irre führen können. In konservativen Ländern ist es einfach sicherer, sich selbst konservativer zu kleiden.

8. Notfallkasse ausblenden

Sie sollten ein Notfall-Bargeld an einem sicheren Ort aufbewahren. Einige der beliebtesten Verstecke sind:

  • Eine in die Hose eingenähte Geheimtasche
  • Hinter einem Aufnäher am Rucksack
  • In einen leeren Labello-Behälter gerollt
  • Im Inneren eines Geheimfachs (z.B. Haarbürste oder Gürteltasche)

9. Sagen Sie Ihrer Bank, wohin Sie gehen

Die meisten Online-Banking-Dienste bieten die Möglichkeit, die Bank oder den Kreditkartenanbieter über Ihre bevorstehenden Reisen zu informieren. Stellen Sie sicher, dass Sie dies kurz vor Ihrer Abreise nutzen und halten Sie sie auf dem Laufenden, falls sich Ihre Reisepläne ändern. Es wird auch empfohlen, Ihre Kreditkarte an einem Geldautomaten am Flughafen zu benutzen, sobald Sie in einem neuen Land ankommen, da dies auch dazu beiträgt, die Bank über Ihre Reise zu informieren.

Wenn Sie mehr Informationen über Sicherheitsreisetipps haben möchten, können Sie auch folgende Artikel der LottoStar24-Experten lesen.

Quellen:

Die Inhalte dieser Website sind geschützt | Die Verwendung ist nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt