Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Website der Elektronischen Familien Beratungsstelle, dem Onlineportal rund um das Thema Familie.

Auf unserer Website finden Sie regelmäßig interessante Informationen rund um die Themenwelten Erziehung, Finanzen, Karriere, Wohnen, Freizeit, Reisen und vieles mehr.

Vermissen Sie ein Thema auf unserer Website?
Dann freuen wir uns auf Ihr Feedback.

Ihre EFBS EEB Redaktion
EEB - Ehrlich. Exklusiv. Bunt.

Spiele im App Store veröffentlichen: Das müssen Entwickler beachten

Ein eigenes iOS-Spiel zu veröffentlichen ist etwas, von dem viele angehende Programmierer begeistert träumen. Doch was genau kommt eigentlich, nachdem die App fertig ist und worauf muss man achten, um nicht immer wieder vom App store abgelehnt zu werden? Wir schaffen eine Übersicht über die wichtigsten Richtlinien und Best Practices.

Nummer 1: Vor dem Einreichen 100 Mal alles kontrollieren

Gerade zu Beginn kann es äußerst frustrierend sein, seine App im iOS App Store zu veröffentlichen. Nach unzähligen Stunden der Arbeit klickt man endlich gespannt auf ‚Submit‘, nur um dann nach einer aufgeregten Woche des Wartens wegen eines nicht mehr funktionierenden Links oder einer nicht ganz korrekten Beschreibung der App abgelehnt zu werden. Um Wartezeiten – und Frust! – zu sparen, empfehlen wir also, lieber mehr Zeit als geplant in Kontrolle und Feinschliff zu investieren und jeden einzelnen Aspekt der Apple Developer Guidelines in mehreren Durchgängen auf einem Spreadsheet abzuhaken.

Die häufigsten Gründe, die zu Ablehnungen führten, waren in der Vergangenheit Abstürze beziehungsweise fehlerhafter Code, nicht entfernte Platzhalter, unvollständige Informationen an die Reviewer, die zum Testen nicht ausreichten oder schlicht ein fehlender Mehrwert.

Seit Anfang September 2019 kommt ein weiterer Grund dazu, der bei vielen Spielautomaten-Apps zu Verwirrung geführt hat: Spiele, bei denen echtes Geld eingesetzt wird, dürfen nur noch nativ im Code eingebettet sein und nicht mehr über HTML5 laufen wie bisher.

Nummer 2: Sich ein Beispiel an erfolgreichen App Store-Platzierungen nehmen

Besonders erfolgreiche Anwendungen sind meist nicht ohne Grund an die Spitze der App Store-Charts geklettert. Während ein gutes Produkt sicherlich einen Großteil des Erfolgs ausmacht, bringt auch der beste Code nichts, wenn niemand die App im Store findet. Darum gilt es, gründlich Top-Listen, Vorschläge und mehr in Apples Software-Ladenzeile zu studieren, um sich an den besten ein Beispiel zu nehmen. Dazu gehört etwa, einen einzigartigen Namen zu wählen – denkbar und sinnvoll wäre hier der Eigenname der App sowie eine ein- bis dreiwörtige Beschreibung über die Funktion. Bevor man sich entscheidet, sollte man sich als Entwickler darüber Gedanken machen, nach welchen Begriffen Menschen, denen die eigene App nutzen könnte, wohl im App Store suchen. Diese integriert man dann in den Titel sowie Untertitel.

Unter bestimmten Umständen, beispielsweise in Nischenkategorien (bzw. ein Live Casino) steht immense der Aufwand der Programmierung jedoch nicht im optimalen Verhältnis zum Ergebnis. Stattdessen empfiehlt es sich, den entsprechenden HTML-Code bzw. das Java script zu nutzen, um eine Mobilversion zu erstellen. Ein passendes Beispiel stellt Casino Winner dar, welche statt einer abgespeckten App eine Mobilversion der originalen Seite anbieten.

Nummer 3: Preisgestaltung

Generell gilt im App Store: Je teurer die App, desto genauer wird sie geprüft. In vielen Fällen empfiehlt es sich daher für angehende Entwickler, zunächst Erfahrungen Apps zu machen die kostenfrei angeboten werden können. Das spart nicht nur Stress im Zulassungsprozess, sondern vermeidet auch das lästige Ausfüllen diverser Steuerformulare, bevor die Anwendung das Licht der Welt erblickt. Zu guter Letzt wird eine kostenlos erhältliche App selbstverständlich gerade bei unbekannten Entwicklern schneller und häufiger heruntergeladen als eine eher teure.

Wer all diese Tipps befolgt, hat zwar nicht direkt die Garantie, dass das eigene Spiel zum viralen Hit wird – zusammen mit ein wenig geschicktem Marketing haben hochwertige Apps so allerdings die Chance, die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie verdienen. Wird es dann immer noch nichts, können Versierte sich an der Portierung zu Android versuchen – die unterschiedlichen Zielgruppen und Rahmenbedingungen bedeuten, dass ein Spiel, das auf iOS so vielleicht gar nicht möglich ist unter Android zum Hit wird.

Sicher im Netz, sicher beim Lesen – VPN für eBooks

Sicherheit im Netz und der Schutz seiner persönlichen Daten ist ein wichtiges Thema in der Gesellschaft. Auch für Ebooks bringt ein VPN einige Vorteile mit sich – wir zeigen Ihnen welche das sind und wie Sie ihn auf Ihrem Gerät installieren!

Wozu brauche ich einen VPN?

Virtuelle private Netzwerke (was ist VPN?) sorgen dafür, dass Ihre Daten verschlüsselt werden und Sie über eine andere IP Adresse als Ihre eigene im Internet sind. Dafür können Sie sich selbst den Server aussuchen, mit dessen IP Sie dann im Netz surfen. Der VPN lenkt  jegliche Daten, die Sie senden oder empfangen über diesen Server um. Vorteil davon ist der Schutz und die Anonymität Ihrer Daten und Ihres Standortes. Neben diesem entscheidenden Punkt gibt es, vor allem auch für Ebook Nutzer, noch weitere Vorteile, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen werden.

Die 2 wichtigsten Vorteile für einen Ebook-VPN

Die meisten Ebooks heutzutage haben einen direkten Zugriff auf das Internet, um beispielsweise neue Bücher herunterzuladen oder aber einfach nur im Internet bequem surfen zu können. Daher gelten hier die gleichen Vorsichtsmaßnahmen wie bei einem gewöhnlichen Computer oder Smartphone auch. Ihre Daten sind ungeschützt und können jederzeit von Webseiten oder Hackern abgefangen werden. Wollen Sie dies verhindern und Ihre Privatsphäre, Daten und Standort schützen, empfiehlt sich auch hier die Nutzung eines VPN. Dieser hat, abgesehen vom Datenschutz, folgende weitere Vorteile:

Geoblocking

Beim Geoblocking werden Webseiten oder auch nur bestimmte Inhalte für Deutschland gesperrt und können somit nicht aufgerufen werden. Durch eine neue IP Adresse, die man durch den VPN erhält, wird den Webseiten vorgetäuscht, man befände sich im selben Land und hat Zugriff auf die Seite. Sind nun Ebooks z.B. nur in Nordamerika erhältlich, kann man sie normalerweise nicht in Deutschland herunterladen. Benutzt man aber einen VPN und wählt einen Server in den USA aus, können Sie ohne Probleme das Buch herunterladen.

Günstiger Einkaufen

Webseitenbetreiber wissen durch die IP Adresse immer, wo Sie sich gerade befinden. Dieses Wissen machen sie sich zunutze und passen ihre Preise den lokalen Gegebenheiten an, d.h. das die Preise mancher Produkte in Deutschland teurer sind als anderswo auf der Welt. Surfen Sie mit einer anderen IP auf den Webseiten, können Sie einige Produkte günstiger erwerben.

Wie installiere ich einen VPN auf meinem Ebook?

Wollen Sie einen VPN auf Ihrem Ebook verwenden, müssen Sie sich zuerst für einen Anbieter entscheiden, der zu Ihren Bedürfnissen passt. Da es sich um ein Ebook handelt und Sie sicher noch andere Geräte schützen wollen, ist ein Anbieter, bei dem man mit einem Account mehrere Geräte zeitgleich schützen kann, von Vorteil (Kindle Hilfe).

Im EBook rufen Sie die Einstellungen auf und suchen dort nach der Funktion für den VPN und tippen dort ‘Hinzufügen’ oder ‘+’ an.

Dann geben Sie den Namen des VPN an und wählen den Verschlüsselungstyp aus.

Danach speichern Sie den VPN im Gerät und verbinden sich künftig mit dem VPN, wenn Sie surfen oder einkaufen wollen. Ihre Daten sind effektiv geschützt und Sie können sicher surfen und lesen.

Sicheres Lesen mit dem Ebook

Virtuelle private Netzwerke bringen nicht nur für PC, Tablet und Smartphone wichtigen Schutz Ihrer Daten, sondern auch für Ihr Ebook, welches in der heutigen Zeit meist noch viel mehr kann als nur Bücher wiederzugeben. Hat das Ebook Internetzugriff, sendet und empfängt es Daten, die ohne VPN ungesichert im Netz sind. Will man ganz sicher gehen und seine persönlichen Daten schützen, kann man einen VPN auch auf dem Ebook verwenden und das Gerät vor unberechtigten Zugriffen schützen. Weiterhin können Sie mit dem VPN Geoblocking umgehen und sogar günstigere Preise beim Online Shopping erzielen.

Fremdgehen und die Folgen – Sensibilität im Umgang mit diesem Thema ist wichtig

Besteht auch nur ein Hauch von Verdacht, dass der Partner vielleicht nicht nur Überstunden im Büro macht, sondern sich anderweitig mit einer fremden Person vergnügt, sind alle Antennen auf Wachsamkeit und Misstrauen aufgestellt. Nicht nur, dass allein schon der Verdacht ausreicht, dass der Partner Amok zu vor Eifersucht zu laufen droht. Schon kleinste Anzeichen dafür können eine noch so stabile und bis dato intakte Beziehung auf den Kopf stellen und zerbrechen lassen. Fremdgehen ist nicht selten in Beziehungen und Ehen und selbst ein einziger Seitensprung des Partners kann reichen, dass eine langjährige Partnerschaft aus diesem Grund zerbricht. Doch, wer seinen Partner verdächtig fremdzugehen, sollte immer auf Nummer sichergehen, ob sich dieser tatsächlich bestätigt oder, ob es nur bei einem Verdacht bleibt.

Ausrede oder doch Tatsache?

Es sind wieder Überstunden angesagt. Der Chef zitiert den Mitarbeiter ins Büro oder man geht regelmäßig zur gleichen Zeit ins Sportstudio. Das Treffen mit dem Kumpel oder der Freundin oder das Abendessen mit Freunden, die kleine Urlaubsreise mit der Freundin oder, dass Wochenendvergnügen mit der Kegelgruppe. Die Ausreden sind sehr fantasievoll wie clever eingefädelt, um heimlich und unerkannt fremdgehen zu können. Doch schlussendlich steht hinter einem Verdacht immer der Beweis und besonders dann, wenn man sich als Partner dessen nicht sicher ist, ist das Einschalten von Profis hierfür nie verkehrt. Denn besonders in Großstädten wie Hamburg, Berlin und Co. können Observationen professionell von guten Detekteien beispielsweise übernommen werden. Eine gute Detektei aus Hamburg kann so mit geschultem Personal und Know-how wesentlich strategischer bei Beschattungen von Personen vorgehen. Denn sich selbst auf die Lauer legen zu wollen oder sogar den Partner unbegründet zu verdächtigen und auf einer völlig falschen Fährte zu liegen, macht die Sache nicht einfacher, sondern kann auch hier eine bis dato harmonische und stabile Partnerschaft mächtig ins Wanken bringen.

Erfahrungsberichte und Co.

Besteht der Verdacht des Fremdgehens des Partners, beschert dieser Zustand oftmals schlaflose Nächte, Kummer und Herzschmerz. Hier ist Ruhe und Besonnenheit wichtig. Ein kluges und cleveres Vorgehen, um die Wahrheit ans Licht bringen zu können. Und: Eine riesige Portion Sensibilität und Rücksicht walten zu lassen. Denn dies ist und bleibt ein sehr empfindsames und heikles Thema in jeglichen Beziehungen und Ehen. Langjährige Partnerschaften können schon allein der Verdächtigung wegen zerbrechen, denn Misstrauen und Vertrauensbruch sind nicht gerade die besten Voraussetzungen, um eine glückliche Partnerschaft führen zu können. Auf diversen  Datingportalen kann man sich beispielsweise einige Informationen und Wissenswertes Gleichgesinnter und Co. einholen und sich schlau machen, welche Methodiken und Vorgehensweisen bei einem Verdacht die Besten wären. Sitzt man das Problem besser aus, wartet ab oder schweigt still vor sich hin? Oder haut man einmal kräftig auf den Tisch und legt alle Karten offen? Wichtig bei allem ist, dass man bei einem Verdacht des Fremdgehens zunächst für sich selbst handfeste Beweise haben sollte. Denn ein unschuldiges Verdächtigen kann mächtig in die Hose gehen und schon hier erste Risse in eine noch so intakte Beziehung bringen und hinterlässt grundsätzlich immer einen faden und bitteren Nachgeschmack.

Kopfschmerzen und Zahnknirschen ade: Medizinische Zahnschienen leisten Abhilfe

Wer regelmäßig mit Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder Beschwerden im Kiefergelenk aufwacht, leidet mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer weit verbreiteten Volkskrankheit: Zähneknirschen während des Schlafs klingt harmlos, kann Gesundheit und Wohlbefinden der Betroffenen aber stark in Mitleidenschaft ziehen. Die Gründe für das heftige Aufeinanderbeißen von Ober- und Unterkiefer können vielfältig sein – Abhilfe versprechen spezielle Zahnschienen, die den Druck mindern und die Symptome abschwächen können.

Was ist das CMD-Syndrom?

Als CMD-Syndrom bezeichnen Ärzte und Experten die sogenannte Cranio Mandibuläre Dysfunktion. Diese steht für leichte Fehlstellungen der Kiefergelenke oder der Zähne selbst, die zu Schonhaltungen und einseitigen Belastungen derselben führen. Schnell kommt es in diesem Zusammenhang nicht nur zu einem ungleichmäßigen Abnutzen der Zähne, sondern auch zu muskulären Verspannungen, die wiederum zu Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen führen können. Die Ursachen für derartige Problematiken liegen oftmals in natürlichen Fehlstellungen, aber auch in leichten Veränderungen der Okklusion (des Aufeinanderpassens der Zähne) durch Zahn- oder Kieferbehandlungen. Auch wenn es sich meist eher um medizinisch unbedeutende Veränderungen handelt, haben diese doch einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Betroffenen.

Zahnschienen gegen Knirschen und Schmerzen

Um den Druck vom Kiefer zu nehmen und so die zu den Beschwerden führenden Verspannungen zu lösen, können spezielle Schienen wie der Aqualizer eingesetzt werden. Bei diesen handelt es sich um eine mit Gel gefüllte Schiene, die während der Nacht in den Mund eingesetzt wird. Das robuste Gelpolster funktioniert nach dem hydrostatischen Prinzip: Die Flüssigkeit reagiert dynamisch auf jede Belastung und verändert ihre Lage entsprechend der Bissintensität. Auf diese Weise lassen sich Fehlbelastungen auf sanfte Weise ausgleichen, was die damit verbundenen Beschwerden verringert. Der Aqualizer wird in diesem Zusammenhang auch als „Wasserbett für den Kiefer“ bezeichnet.

Verschiedene Modelle für jeden Anspruch

Natürlich ist jeder Mund und jeder Kiefer individuell verschieden. Aus diesem Grund stehen drei verschiedene Aqualizer zur Auswahl, die sich in Breite und Höhe unterscheiden. Die Varianten „Slim“, „Ultra“ und „Mini“ stellen sicher, dass für jede Mundbreite und jede Bisshöhe das passende Modell vorhanden ist. Grundsätzlich kann eine Zahnschiene auf Gelbasis wie der Aqualizer von jedem Patienten genutzt werden. Allerdings sollten keine größeren Zahnlücken im Backenzahnbereich vorhanden sein, damit die Schiene optimal aufliegt und ihre Funktion in vollem Umfang erfüllen kann. Selbstverständlich sind alle verwendeten Materialien und Stoffe gesundheitlich vollkommen unbedenklich: Das gilt auch für das Gel, das bedenkenlos in geringen Mengen verschluckt werden kann.

Aqualizer nach einigen Wochen austauschen

Die Lebensdauer des Aqualizers und vergleichbarer Zahnschienen zur Entspannung der Kiefergelenke im Schlaf beträgt bei korrekter Anwendung zwei bis drei Wochen. Nach Ablauf dieser Zeit hat sich meist eine gewisse Menge Gel aus der Schiene entfernt, und eine effiziente Entlastung der Muskeln und Gelenke kann nicht mehr gewährleistet werden. Wird dies festgestellt, ist es ratsam, eine neue Schiene zu verwenden. Ein Austreten der Flüssigkeit in geringem Maße bei jeder Verwendung ist normal. Platzt das Gelkissen aber auf oder leert es sich bereits nach wenigen Anwendungen, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Fehlanwendung. Vor der Nutzung einer Zahnschiene mit dem Aqualizer kann es sinnvoll sein, den behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden hinzuzuziehen.

Familienfeier: So werden alle glücklich vereint

Steht ein besonderer Anlass an, so will dieser gefeiert werden. Dazu lädt man am besten alle seine Liebsten ein. Doch da innerhalb einer Familie mehrere Generationen aufeinander treffen, ist das gar nicht so leicht zu vereinen. Schließlich soll jeder auf seine Kosten kommen und sich wohlfühlen – egal, ob Groß oder Klein.

Während die älteren Familienmitglieder auf das gesellige Miteinander setzen, in dem sie sich in Gespräche vertiefen, wollen die Kleinen bespaßt werden. Die jungen Erwachsenen hingegen mögen einen Mix aus beidem: Sie suchen den Dialog, haben aber auch Freude an ausgefallenen Aktivitäten. Wie sich alle Altersgruppen unter einen Hut bringen lassen und das Fest für jedermann zu einem fröhlichen Tag wird, haben wir hier zusammengefasst.

Die optimale Umgebung schaffen

Um jedem Gast die freie Wahl zu lassen und niemandem einen Zwang aufzusetzen, ist die Gestaltung entscheidend. So können verschiedene Themenbereiche geschaffen werden: eine gemütliche Sitzrunde, ein Bereich, der unter ein bestimmtes Motto fällt sowie eine Tanzfläche. Eine Spielzone für Kinder und eine Krabbelecke für die ganz Kleinen machen das Angebot komplett. Außerdem bietet ein Schlafraum dem Nachwuchs die perfekte Möglichkeit, sich zu erholen – und die Eltern können unbesorgt weiter feiern.

Tische und Stühle oder Bierbänke, um bequem essen zu können, dürfen natürlich auch nicht fehlen. Damit sich Raucher und Kinder (und alle anderen Nichtraucher) nicht in die Quere kommen, ist ein separater Raucherbereich sinnvoll.

Je nach Anlass und Jahreszeit lässt sich die Party-Location unterschiedlich gestalten. Von klassischen Luftballons, Luftschlangen und Konfetti über Girlanden und Lichterketten oder Lampions bis hin zu themenorientierten Dekoelementen ist die Auswahl groß. Auch mit Blumen kann viel bewirkt werden. Dabei müssen es nicht immer große Gestecke sein: Auch selbst gepflückte Blumen in kleinen Vasen oder Schnapsgläsern sind ein Blickfang und verleihen dem Ort eine romantische Atmosphäre.

Mit Kissen ausgestattet lädt die Sitzrunde zum gemütlichen Verweilen ein. Findet die Feier im Freien statt, sind Decken für die kühleren Stunden eine willkommene Sache.

Ein Programm für Groß und Klein

Für den Mottobereich bieten sich jahrmarktähnliche Spiele an. Karaoke ist auch eine Idee – vorausgesetzt, das ist mit der übrigen Musik vereinbar. Alternativ können Gesellschaftsspiele, Skatkarten oder Utensilien für Party-Spiele wie „Wer bin ich?“ bereitgestellt werden. In der Spielzone für die Kinder sollten Spielsachen für unterschiedliche Altersgruppen parat stehen. Für Freude und Kampfgeist bei Jung und Alt sorgen eine Tischtennisplatte oder ein Kicker.

Musikwünsche äußern zu dürfen, kommt bei dem ein oder anderen sicher gut an. Hierfür lohnt es sich, sein Musikrepertoire aufzufüllen: Von Oldies über Klassiker bis hin zu aktuellen Hits sollte alles dabei sein. Eine Internetverbindung tut es natürlich auch. Dann fehlt nur noch ein Discjockey – oder einer, der von Beginn an klarstellt, dass er der Ansprechpartner für Musikwünsche ist.

Ein Highlight in Kombination mit einer bleibenden Erinnerung stellt eine Polaroidkamera dar. Wenn nicht gerade jemand im Bekanntenkreis solch einen Fotoapparat besitzt, kann dieser im Verleih gemietet werden. Eine Kiste mit Accessoires aus dem Faschingsfundus regt die Kreativität der Gäste an. Und zwar die aller Generationen. Jede Menge Spaß und lustige Fotos sind garantiert!

Die kleinen Schlafmützen freuen sich bestimmt riesig, wenn ihre Ruhestätte mit vielen Decken und Kissen hergerichtet ist. Als Höhle gestaltet oder ein aufgebautes Zelt, dazu sanfte Lichtelemente (zum Beispiel ein Sternenhimmel-Projektor) werden für Vorfreude auf das Zubettgehen sorgen.

Kulinarische Genüsse dürfen nicht fehlen

Der Gedanke an die Verpflegung einer großen Gästerunde schreckt so manch einen ab. Doch es gibt eine Reihe an Gerichten, die einfach zuzubereiten sind: Eintöpfe wie Gulaschsuppe, Chili con Carne oder eine spanische Paella lassen sich auch schon am Vortag kochen. Am Tag der Feier muss die Suppe dann nur noch aufgewärmt werden. Mit frischem Baguette dazu sind das beliebte Gerichte. „Chili sin Carne“ wäre die vegetarische Variante, damit auch jeder Geschmack getroffen wird.

Ein Buffet mit unterschiedlichen Salaten, Frikadellen, Bockwürsten, Gemüse- oder Tofubällchen für die Vegetarier ist ebenfalls gut im Vorfeld organisierbar. Alternativ können die einzelnen Gerichte auf die Gäste verteilt werden, sodass jeder etwas mitbringt. Im Sommer bietet es sich an, zusätzlich zu grillen. Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse – auch hier dürfte für jeden das Passende dabei sein. Als Clou für die Kinder kommen am Ende noch Marshmallows auf den Grill.

Auch Desserts lassen sich gut am Vortag fertigstellen: Tiramisu schmeckt ohnehin am besten, wenn es über Nacht gezogen ist. Blechkuchen sind zudem eine schnelle Sache. Und Eis muss nur im Vorfeld eingekauft werden.

Selbstgemachte Limonaden, Eistees und Bowlen (auch alkoholfreie) sind ebenso im Vorhinein gemacht. Die restlichen Getränke kauft man ein, über ein Fass Bier freuen sich insbesondere die Herren der Schöpfung garantiert sehr.

Ein geglücktes Fest

Auch wenn der Gastgeber am liebsten alle seine Gäste vereint: Je größer die Gesellschaft ist, desto weniger lassen sich Grüppchenbildungen vermeiden. Wird jedoch ein umfangreiches Programm angeboten, vermischen sich die Besucher von ganz alleine. Am Ende sind alle zufrieden und glücklich – und das ist schließlich das Wichtigste.

Quellen:

  1. https://openairbar.ch/eine-familienfeier-und-ihre-besonderen-herausforderungen/
  2. https://events24.ch/2015/09/17/wie-richtet-man-einen-wohnraum-veranstaltungstauglich-ein/
Die Inhalte dieser Website sind geschützt | Die Verwendung ist nur nach schriftlicher Genehmigung erlaubt